Markierungssystem spart bis zu 60 Prozent Zeit bei der Kabelkennzeichnung ein

Automatisierte Leiter- und Kabelbeschriftung im Schaltschrank

Markierungssystem Thermomark E Series von Phoenix Contact

Der Beschriftungsprozess in der industriellen Markierung kann zeitintensiv und mühselig sein, besonders bei einer hohen Anzahl an Leitern und Kabeln im Schaltschrank. Änderungen in der Produktion, Umbau-, Modernisierungs- oder Wartungsmaßnahmen - all diese Arbeitsprozesse entlang des Produktlebenszyklus eines Schaltschranks lassen sich wesentlich effizienter durchführen, wenn alle Komponenten einheitlich und eindeutig beschriftet sind. Eine gut sichtbare und dauerhafte Kennzeichnung sorgt für Sicherheit und vereinfacht Arbeitsabläufe. Bis zu 30 Prozent der gesamten Produktionsdauer eines Schaltschranks entfielen bislang allein auf Aufgaben wie Markierungen bedrucken, vereinzeln und auf Kabeln, Leitern und Komponenten montieren.

Das Markierungssystem „Thermomark E Series" von Phoenix Contact automatisiert und kombiniert das Bedrucken und Applizieren unterschiedlicher Markierungsmaterialien in nur einem einzigen Prozessschritt. Auf diese Weise lassen sich rund 60 Prozent Zeitersparnis in der industriellen Kennzeichnung erzielen. Statt dem separaten Bedrucken der benötigten Leiter- und Kabelkennzeichnungslösungen in einem ersten Arbeitsschritt, dem anschließenden Separieren der einzelnen Markierer inklusive dem darauffolgenden Prozessschritt der zeitintensiven manuellen Montage steht dem Anwender hier eine einfache und besonders effiziente Art des Kennzeichnungsprozesses zur Verfügung. Der automatisierte Druck- und Applizierprozess lässt sich intuitiv handhaben. Er sorgt für eine gleichbleibend hohe Markierungsqualität, die sich wiederum positiv auf die Langlebigkeit und Beständigkeit der Kennzeichnungslösung auswirkt. Dies führt zu einer konstant hohen Effizienz über den gesamten Arbeitstag.

Modulares Markierungssystem

Bestehend aus vier Applikatoren, bieten drei der Applikatoren verschiedene Markierungslösungen für die Leiter- und Kabelkennzeichnung. Verbunden werden die Applikatoren mit einem Standard-Thermotransfer-Rollendrucker, der ansonsten zum Bedrucken sämtlicher Markierungsmaterialien im Rollenformat verwendet wird, wie zum Beispiel zur Erstellung von Etiketten für die Betriebsmittel-Kennzeichnung. Um die jeweilige Markierungslösung zu realisieren, ist kein zusätzliches, spezielles Gerät notwendig. Auf diese Weise steht dem Anwender ein modulares Markierungssystem zur Verfügung, das sich ganz flexibel und bedarfsorientiert einsetzen lässt, auch im Bereich der automatisierten Leiter- und Kabelbeschriftung. Insbesondere im Projektgeschäft bietet dies den Vorteil, dass mit wenigen Handgriffen auf Kunden- oder Applikationsanforderung flexibel reagiert werden kann. Dies spart Ressourcen und Platz.

Effiziente Leiter- und Kabelkennzeichnung

Um Leiter und Kabel automatisiert zu kennzeichnen, stehen drei verschiedene Applikatoren zur Verfügung: Mit dem „Thermomark E.Wire“ lassen sich radial und axial verschiebbare Kabelmarkierer realisieren, die aufgrund ihrer triangulären Form auf drei Seiten beschriftbar sind. Dies führt zu einer guten Sichtbarkeit im installierten Zustand. Durch die Heißsiegelnaht ist der Markierer unverlierbar. Dank des Endlosformats lassen sich alle Durchmesserbereiche zwischen 1,8 - 5,6 Millimeter mit nur einem Material abdecken, das in verschiedenen Breiten erhältlich ist. Für eine einfache Bedienung erfolgt die Messung des Kabeldurchmessers automatisch. Softwaregestützt wird darauf basierend die optimale Größe des Markierers ermittelt.

Der Applikator „Thermomark E.Sleeve“ verarbeitet Schrumpfschläuche im Endlosformat und schneidet sie individuell auf jede beliebige Länge zwischen 15 - 51 Millimeter. Zusätzlich öffnet der Applikator den Schrumpfschlauch für ein besonders einfaches und zeitsparendes Aufschieben der bedruckten Markierer auf Leiter und Kabel. Dank der automatischen Objekterkennung durch Lichtschranken lassen sich fertig markierte Kabel sehr effektiv entnehmen. Darüber hinaus ist die generelle Bedienung einfach: Obwohl der Applikator Durchmesserbereiche von 0,8 - 8,5 Millimeter abdeckt, entsteht für den Anwender kein Rüstaufwand dank der automatischen Anpassung an die jeweilige Schrumpfschlauchgröße.

Passende Anbieter zum Thema

Schaltschrank, Gehäuse, Blechgehäuse, Maschinengehäuse, Blechgehäuse Hersteller, Maschinengehäuse Hersteller, Blechgehäuse nach Maß, Gehäusebauer, Steuergerät Gehäuse, Industriegehäuse, Industriegehäuse Hersteller, Industriegehäuse nach Maß, Anlageneinhau