Case Studies

Hier finden Sie aktuelle Anwenderberichte, Referenzen und Fachberichte aus der Elektrotechnik, Automatisierung und Digitalisierung.

Im laufenden Betrieb setzt Dassy auf ein Lifetime Services-Paket

Im belgischen Brügge erweitert TGW das bestehende Fulfillment Center von Dassy professional workwear mit einem hochautomatisierten Flash-Pick-System. Der Spezialist für Arbeits- und Berufsbekleidung kann so die Auslieferungen beschleunigen und die Produktivität seiner Prozesse steigern. Damit legt Dassy die Basis für...

Mit den neuen Aimex IIIc-Bestückungsautomaten von Fuji hat Hesch seine Fertigungskapazitäten deutlich erhöht

Hesch Industrie-Elektronik baut die Elektronikfertigung aus. Nach der Übernahme durch Axxeron Technologies wurde die SMD-Produktionslinie durch zwei hochmoderne Aimex IIIc-Bestückungsautomaten von Fuji erweitert. Damit steigt die Durchsatzleistung auf bis zu 80.000 Bauteile pro Stunde. Hesch setzt bereits seit mehr als...

Die Übersicht über die installierte Basis kann sowohl über stationäre Rechner als auch über mobile Geräte abgerufen werden

Das Innovationstempo in der Stahlindustrie zieht kräftig an. Auch Salzgitter Flachstahl setzt in der Produktion auf modernste Anlagentechnik. Jetzt hält das Industrial Internet of Things (IIoT) Einzug in die Kontibeize 2. Die Kontibeize 2 von Salzgitter Flachstahl reinigt bis zu 1,8 Kilometer lange Stahlbänder mit...

MPDV und Inensia unterstützen Mersen bei der Entwicklung und Einführung ihres unternehmensweiten MES-Projekts

Die globale Experten für Elektroenergie und Hochleistungswerkstoffe der Mersen Group, werden von MPDV und Inensia bei der Entwicklung und Einführung ihres unternehmensweiten Manufacturing Execution Systems (MES) unterstützt. Die Umsetzung erfolgt im Rahmen eines strategischen digitalen Gesamtplans. Inensia, ein auf die...

Intelligente Intralogistik: 16 weitere KMP 1500 werden künftig bei BMW für den flexiblen Materialfluss sorgen

Kuka integrierte Anfang des Jahres erfolgreich ein fahrerloses Transportsystem im Karosseriebau. Ziel war es, maximale Flexibilität auf einem beschränkten Footprint zu erreichen. Mittels künstlicher Intelligenz steuert die Leitsteuerung Kuka Aivi die fahrerlosen Transportfahrzeuge (abgekürzt mit FTF oder im Englischen...

Unterboden des Volkswagen ID.3: Rund 1.600 Kuka-Roboter arbeiten allein im Karosseriebau im Werk Zwickau

Volkswagen startet die Produktion seines nach dem ID.3 zweiten vollelektrischen Fahrzeugs, dem ID.4. In Zwickau sollen allein im Jahr 2021 bis zu 300.000 E-Fahrzeuge der Marken Volkswagen, Audi und Seat auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) produziert werden. Mehr als 1.700 Kuka Roboter vom Typ KR...

Im Zuge der Erweiterung des Gebäudes von RS Components installiert Dematic ein zehn-gassiges Dematic Multishuttle-System mit 300.000 Behälterstellplätzen

Dematic automatisiert das Zentrallager von RS Components im hessischen Bad Hersfeld. Im Zuge der Erweiterung des Gebäudes installiert der Intralogistikspezialist für den Elektronikdistributor dort ein zehn-gassiges Dematic Multishuttle-System mit 300.000 Behälterstellplätzen. Die platzsparende Lösung lagert Artikel ein...

Die Vorstände (v.r.n.l.): Dr. Michael Gordon (Motorwerk,) und Peter Fenkl (Ziehl-Abegg) im denkmalgeschützten Gebäude die Ventilatoren

Ein geringeres Corona-Risiko bei Events verspricht Dr. Michael Gordon. Sein Unternehmen betreibt die renommierte Berliner Event-Location „Motorwerk“, wo schon Formate wie Germany‘s next Topmodel oder Neuwagenvorstellungen von Porsche und Daimler stattgefunden haben. „Um die Gefahr von Corona-Ansteckungen durch Aerosole...

Neue kapazitive Bedienfront in robuster, verschleißfreier Ausführung für Hochspannungs- und Schutzleiterprüfgeräte

Griessbach hat für die Hochspannungs- und Schutzleiter-Prüfgeräte eines Essener Herstellers eine neue, absolut verschleißfreie Touch-Bedienfront entwickelt. Bei diesem Redesign wurde die moderne kapazitive Schaltsensorik auf das klassische Leiterplattenlayout der Prüfgeräte abgestimmt. Das modellübergreifende...

Für die Programmierung des Bohrroboters wird ein BIM-Modell des Raums, in dem der Bohrvorgang stattfinden soll, im System eingelesen

Wie lassen sich die Potenziale von Industrierobotern auch im Handwerk nutzen? Praxisnahe Antworten bietet „Robonet 4.0“. Die handwerkstaugliche, intuitiv steuerbare Robotereinheit wurde von der Handwerkskammer für Unterfranken und dem Fraunhofer IGCV entwickelt. Die Ergebnisse sind jetzt auf der Internationalen...