Mehr Effizienz und weniger Fehler dank Workflow Solutions

Smart Checklist für die Automobilindustrie

Mit Workflow Solutions lassen sich Arbeitsschritte smarter gestalten

Noch immer müssen in der Automobilindustrie viele Schritte von Bedienern händisch durchgeführt oder überprüft werden. Ob beim Abarbeiten von Papierlisten oder der Werkerführung – nach wie vor fehlt es oftmals an einfach bedienbaren Assistenzsystemen, die die Arbeit erleichtern. Die Folge: Mitarbeiter müssen intensiv eingearbeitet werden. Nur so kennen sie alle Arbeitsschritte genau und können Prüfungen oder ähnliches korrekt durchführen. Nun steht die Automobilindustrie mit der Digitalisierung vor einer großen Veränderung.

Dank sogenannter Workflow Solutions lassen sich Arbeitsschritte wie das Abarbeiten von Schrittketten und die Benutzerführung smarter gestalten. Papierchecklisten gehören damit der Vergangenheit an.

Pharmabranche als Impulsgeber

Inspiriert wurde die Lösung für Workflow Solutions durch Impulse aus der Pharmabranche. Der Ansatz von Medikamenten, also das Mischen der einzelnen Wirkstoffe, erfordert höchste Präzision. Verschiedene Arbeitsschritte erfolgen in einer fest vorgegebenen Reihenfolge. Dabei müssen bestimmte Parameter erfüllt werden. Die Software Zenon von Copa-Data gibt den Mitarbeitern die Arbeitsschritte und die zu erfüllenden Parameter in Form eines digitalen Assistenzsystems vor. Anwender werden Schritt für Schritt durch eine Checkliste geführt.

Inzwischen kommt die Software neben der Pharmabranche auch in der Automobilindustrie zum Einsatz. Darüber hinaus kann sie auch in vielen weiteren Produktionsbereichen verwendet werden. „Letztlich können wir zenon überall dort einsetzen, wo wir wie nach einem Rezept vorgehen müssen. Das heißt, wo es um das Abarbeiten von vorgegebenen Schrittketten geht. Diese lassen sich je nach Anforderungen individuell definieren“, sagt Jürgen Schrödel, Managing Director, von Copa-Data.

Maximale Effizienz bei voller Prozessintegration

Die digitale Benutzerführung bietet viele Vorteile: Dank automatisierter Abläufe lässt sich Zeit sparen. "Der Prüfprozess auf Konformität mit CE-Normen dauert dank Workflow Solutions nur wenige Tage statt mehrere Wochen", so Jürgen Schrödel. Darüber hinaus können Fehler vermieden werden, da keine manuellen Eingaben mehr erforderlich sind. Dies sorgt für eine höhere Qualität in der Produktion. Ein weiterer Pluspunkt: Mit der Lösung für Workflow Solutions lassen sich sämtliche Arbeitsschritte digital nachverfolgen. Prozesse werden dadurch nicht nur transparenter, sondern auch sicherer. Manipulationen sind somit ausgeschlossen. Auch die Mitarbeiter profitieren von der smarten Lösung. Sie werden durch die einzelnen Arbeitsschritte geführt und erforderliches Wissen zu den einzelnen Schritten ist gut visualisiert abrufbar. Das erleichtert den Einarbeitungsprozess.

Zusätzliche Vorteile bietet die Lösung, wenn sie direkt in den automatisierten Herstellungsprozess eingebunden ist. In diesem Fall können viele Arbeitsschritte vollautomatisiert ablaufen. Daten, die ohnehin digital erfasst werden, können konsistent in die digitalen Prüfprotokolle übertragen werden. Mitarbeiter müssen dann keine Daten ablesen und manuell in Papierlisten eintragen. Fehlermeldungen werden automatisiert an die verantwortlichen Mitarbeiter weitergeleitet. Diese können dann die erforderlichen Arbeitsschritte einleiten. Damit werden Prozesse deutlich effizienter und sicherer.