ZVEI

In den vollen ersten drei Monaten dieses Jahres gaben die Branchenexporte in den Euroraum um 5,9 Prozent gegenüber Vorjahr auf 16,7 Milliarden Euro nach

Im März 2020 kamen die Exporte der deutschen Elektroindustrie auf 17,6 Milliarden Euro. Damit verfehlten sie ihren entsprechenden Vorjahreswert um 4,4 Prozent. „Der Rückgang der Lieferungen war deutlich kleiner als das Minus bei Auftragseingängen, Produktion und Umsatz und insoweit auch niedriger als erwartet“, sagte...

Die vollen Auswirkungen der Pandemie werden sich im zweiten Vierteljahr zeigen

Die Bestellungen in der deutschen Elektroindustrie sind im März 2020 um 9,2 Prozent gegenüber Vorjahr gesunken. „Weil aber sowohl der Januar als auch der Februar noch nicht von der Corona-Krise beeinträchtigt waren, fiel der Rückgang der Auftragseingänge im gesamten ersten Quartal mit minus 5,1 Prozent noch...

Die nächste Light + Building beziehungsweise Intersec Building findet vom 13. bis 18. März 2022 in Frankfurt am Main statt

Angesichts der durch die Corona-Pandemie bestimmten weltweiten Lage und den damit verbundenen Veranstaltungsverboten sowie Reiserestriktionen hat sich die Messe Frankfurt gemeinsam mit ihren Partnern - ZVEI und ZVEH - sowie dem Messebeirat darauf verständigt, die 11. Light + Building auszusetzen und turnusgemäß vom 13...

Aufgrund von Covid-19 sind Steuerentlastungen und Konjunkturprogramme für zukunftsgerichtete Investitionen notwendig

Die Absatzaussichten der deutschen Elektroindustrie sind aufgrund der Corona-Krise weiter zurückgegangen. Das ergab eine aktuelle Umfrage des ZVEI unter seinen Mitgliedsunternehmen. Berichtete vor drei Wochen noch etwas mehr als die Hälfte der teilnehmenden Unternehmen von nachlassenden Bestellungen, sind es jetzt...

Importe aus dem Reich der Mitte im Februar zweistellig im Minus, Exporte nur knapp auf Vorjahresniveau

Zwar konnten die deutschen Elektroexporte im Februar 2020 mit einem Volumen von 16,7 Milliarden Euro noch ein leichtes Plus von 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat verzeichnen. Jedoch gingen die Importe elektrotechnischer und elektronischer Produkte nach Deutschland im gleichen Monat bereits um 4,2 Prozent...

Produktionspläne stark abwärts revidiert

Im Februar dieses Jahres lagen die Auftragseingänge in der deutschen Elektroindustrie noch 2,7 Prozent über ihrem Vorjahreswert. Produktion und Umsatz schafften es allenfalls auf Vorjahresniveau. „Allerdings sind diese Zahlen noch so gut wie unberührt von der Corona-Pandemie“, sagte ZVEI-Chefvolkswirt Dr. Andreas...

Die geplante Hannover Messe kann dieses Jahr nicht stattfinden

In diesem Jahr wird sich die Welt der Industrie nicht in Hannover treffen können. Umfassende Einreisebeschränkungen, Kontaktverbote und eine Untersagungsverfügung der Region Hannover machen die Ausrichtung der Hannover Messe unmöglich. Gleichzeitig ist auch die Wirtschaft von der Coronakrise erfasst. Die produzierende...

Elektroexporte: Entwicklung im Januar 2020 sehr uneinheitlich

Erstmals seit Juni 2019 sind die deutschen Exporte elektrotechnischer und elektronischer Produkte wieder leicht zurückgegangen. Im Januar 2020 nahmen sie gegenüber dem Vorjahr um 1,8 Prozent auf 17,6 Milliarden Euro ab. „Wenn überhaupt sind die Auswirkungen der Corona-Krise hier erst in sehr geringem Maße enthalten“,...

Effekte des Corona-Virus in Januar-Zahlen noch nicht enthalten

Bei den Auftragseingängen verzeichnete die deutsche Elektroindustrie im Januar dieses Jahres ein Minus von 7,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Während die Inlandsbestellungen deutlich rückläufig waren (- 15,3 Prozent), gaben die Bestellungen aus dem Ausland nur moderat um 1,1 Prozent nach. Hier standen sich ein...

Aktuell ist offen, ob und wann die Hannover Messe 2020 stattfinden wird

Der Coronavirus hält die Messewelt in Atem: Nachdem, Anfang der Woche, die Messe Frankfurt über die Verschiebung der diesjährigen Light + Building informierte (...