Frei konfigurierbarer kapazitiver Taster abgestimmt für IoT-Anwendungen

Captron präsentiert nächste Generation auf der SPS 2019

Die neu vorgestellte Caneo Series ist frei konfigurierbar und optimal auf IoT-Anwendungen abgestimmt

Captron präsentiert auf der diesjährigen SPS sein Produktportfolio aus kapazitiven Tastern und Messsystemen. Das Messe-Highlight ist dabei die in diesem Jahr neu vorgestellte Caneo Series. Sie überzeugt durch die von Captron vorangetriebene Sensor Fusion Technology und ihr weiterentwickeltes kapazitives Messprinzip. Der Taster ist über IO-Link frei programmierbar und überzeugt durch sein Design- und Funktionskonzept. So können praktisch alle Bedien- und elektrischen Parameter frei konfiguriert werden. Dazu gehören die Tastempfindlichkeit und die Mindestbetätigungsdauer, die Dynamik der Betätigung, das Schnittstellenverhalten (PNP, NPN, IO-Link) sowie die allgemeine Funktion. Auch die Lichtfarbe und Farbveränderungen bei Betätigung und Parameter wie statisches oder blinkendes Leuchten lassen sich für individuelle Bedürfnisse konfigurieren.

Weil alle Farbkanäle (rot, grün, blau) eingearbeitet sind, werden mehr als 16 Millionen verschiedene Farbtöne darstellbar. Auch bei der Wahl des Display-Symbols haben Kunden die Wahl aus unzähligen vordefinierten Piktogrammen, ob beleuchtete oder dunkle Oberfläche, genauso wie die Möglichkeit, eigene Grafiken für den integrierten Druck in die Tastfläche zu liefern. Dabei ist die Caneo Series 10 vandalensicher und kann etwa durch Feuerzeugflammen und Schläge auf die Tastfläche nicht zerstört werden. Wie robust die Sensortaster mit Touch-Funktion aus dem Portfolio allgemein sind, zeigt am Messestand ein unterhaltsames Video. In ihm rücken Mitarbeiter des bayerischen Familienunternehmens einem Taster mit brachialen Methoden zu Leibe – selbst schwerste Schläge und größte Hitze können ihm jedoch nichts anhaben.

Neben dem Caneo Series 10 und dem umfangreichen Portfolio an Sensortastern zeigt Captron seine Komplettlösung für mehr Effizienz am Arbeitsplatz Smartcap, die auf dem Pick-To-Light (PTL)-Prinzip basiert, sowie Füllstandssensoren und TCP-Messtechnik. Diese garantiert bei Industrierobotern beispielsweise eine höchst präzise Werkzeugkalibrierung mit einer Reproduzierbarkeit von 0,01 Millimetern. „Captron wird auf der SPS in Nürnberg seinen Entwicklungsvorsprung bei der kapazitiven Technik demonstrieren. Wir sind schon jetzt begeistert von den Kundenreaktionen auf die brandneuen Taster-Serien und freuen uns auf die angekündigten Besuche von Key-Entscheidern aus der Industrie. Wir setzen alles daran, dass die SPS 2019 die erfolgreichste Captron Messe aller Zeiten wird“, sagt Eike Sommer, Head of Sales bei Captron. Sie finden Captron auf der SPS 2019 in Nürnberg in Halle 4A, Stand 235.
 

Passende Anbieter zum Thema

Grundfos, Pumpen, Industriepumpen, Abwasserpumpen, Digitalisierung
Software, Automatisierungssoftware, Digitalisierungsplattform, Predictive Analytics, Predictive Maintenance, Smart Factory, Prozessvisualisierung, IIoT, Industrie 4.0, Datenverarbeitung