Projekte lassen sich mit vollgrafischem Touchpanel komfortabel visualisieren

Kostengünstige Alternative zur herkömmlichen SPS

Projekte, die mit dem Steuerrelais Easy E4 erstellt wurden, lassen sich mit dem Touchpanel XV-102 nun komfortabel visualisieren, Bild: Eaton

Das Energiemanagementunternehmen Eaton erweitert mit den Push-In-Varianten das Easy-E4-Sortiment. Ebenso wird ein vollgrafisches Touchpanel der XV102-Reihe in die Produktfamilie mitaufgenommen, um Easy-Projekte einfach und schnell zu visualisieren. Das Easy-E4-System ist besonders kompakt aufgebaut und bietet Geräte in verschiedenen Spannungsarten für unterschiedliche Anwendungen. Mit einem umfassenden Portfolio an Basisgeräten, Erweiterungsmodulen und dem Visualisierungsgerät wird auf der diesjährigen SPS in Nürnberg ein modularer und flexibler Baukasten präsentiert, mit dem der Anwender Automatisierungsaufgaben von geringer bis mittlerer Komplexität lösen kann.

Die Push-In-Anschlussklemmen ermöglichen eine einfache und schnelle Installation der Steuerleitungen. Sie werden mit Aderendhülsen direkt in die Klemme gesteckt. Dank werkzeugloser Verdrahtung spart der Maschinenbauer Zeit und Kosten. Zudem sind die Push-In-Klemmen sicher gegenüber Vibrationen und wartungsfrei im Einsatz. Alle bestehenden Basisgeräte sowie Erweiterungsmodule sind als Schraub- und Push-In-Variante lieferbar und bieten Anwendern damit maximale Flexibilität.

Das neue 3,5 Zoll Touchpanel wurde zur Visualisierung und Bedienung von Anwendungen entwickelt, die auf dem Steuerrelais Easy-E4 basieren. Es ist mit einem Farbdisplay ausgestattet. Dank der resistiven Touchoberfläche ist die Bedienung auch mit Handschuhen möglich. Nicht benötigte Schnittstellen wurden eingespart, sodass sich das Touchpanel in das Preisgefüge der Easy-E4-Reihe optimal einfügt, was die Realisierung kostensensibler Kundenapplikationen ermöglicht. Mit der Bezeichnung XV-102-A0-35TQRB-1E4 reiht sich das Touchpanel in die bereits bestehende XV100-Produktfamilie ein. Anwender, die bereits mit der XV100-Familie vertraut sind, werden bei der exklusiven Variante der XV102 den gleichen Komfort und Leistungsumfang erfahren, wie bisher.

Die Visualisierung erfolgt mit einer lizenzkostenfreien Version der Galileo-Software V10.4.1. Bilder und Grafiken lassen sich mit Buttons als Bedienelement überlagern, was eine moderne und ergonomische Benutzerführung erlaubt. Im Vergleich zu einfachen Textdisplays lassen sich wesentlich mehr Informationen darstellen. Viele Sachverhalte lassen sich selbsterklärend visualisieren, was für mehr Sicherheit in der Bedienung sorgt. Für einen effizienten Workflow bei der Anwendungsentwicklung sorgt die enge Verzahnung von Programmier- und Visualisierungstool. Die Daten und Variablen eines Anwenderprojekts können aus der Programmierumgebung Easy-Soft 7 direkt übernommen werden. Das spart Zeit und zudem sind mögliche Fehler bei der Eingabe der Daten von Hand ausgeschlossen.

Zusammen mit dem Touchpanel erhalten die Anwender eine Komplettlösung aus einer Hand, welche flexibel einsetzbar ist. Sie eignet sich für verschiedene Anwendungen in der industriellen Steuerungstechnik ebenso wie für Lösungen in der Gebäudetechnik und Energieverteilung. Für den einfachen Einstieg sind Starterpakete verfügbar, die neben der erforderlichen Hard- und Software auch Applikationsbeispiele für Programmierung und Visualisierung beinhalten. Sie ermöglichen dem Anwender einen schnellen Start und dienen gleichzeitig als Basis für eigene Projekte. Sie finden Eaton auf der SPS 2019 in Nürnberg in Halle 9, Stand 371.