Universal Robots baut Vertriebsnetz in Deutschland und der Schweiz weiter aus

Neue Integrationspartner für Robotikanwendungen

Andrea Alboni, General Manager Western Europe bei Universal Robots

Der Weltmarktführer für kollaborative Robotik Universal Robots (UR) baut sein Vertriebsnetz in Deutschland und der Schweiz mit den drei neuen Partnerunternehmen Sohns Maschinenbau, Wilhelm Dreusicke sowie Arnold Schweisstechnik weiter aus. „Nach der Hochphase der Pandemie merken wir einen zunehmenden Bedarf an Robotikanwendungen. Um unseren Interessenten kompetente Entwicklungspartner direkt in ihrer Nähe zu bieten, bauen wir unser Netzwerk in der DACH-Region sukzessive weiter aus“, erklärt Andrea Alboni, General Manager Western Europe bei Universal Robots. „Uns ist es ein großes Anliegen, gerade kleinen und mittleren Betrieben den Schritt in die Automatisierung so einfach wie möglich zu machen. Erfahrene Systemintegratoren und Vertriebspartner vor Ort spielen für uns daher eine wichtige Rolle. Sie sind es, die unseren Kunden jeden Tag mit viel Know-how und Leidenschaft für unsere Robotertechnologie zur Seite stehen.“

Cobots als wichtiger Bestandteil maßgeschneiderter Lösungen

Von den vielfältigen Möglichkeiten dieser Technologie ist auch Sohns Maschinenbau überzeugt.  Das Unternehmen ist auf das Design, die Entwicklung und die Herstellung von Anlagen und Maschinen für Montage-, Prüf-, Sortier- und Kennzeichnungsaufgaben sowie von Lasersystemen, Förderanlagen und -systemen für Behälter und Paletten spezialisiert. Mit viel Know-how, modernster Ausstattung und jahrelanger Erfahrung entwickelt das Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für die individuellen Probleme seiner Kunden. „In der Vergangenheit habe ich bereits einige Projekte mit Robotern von Universal Robots realisiert. Die Integration der Cobots in bestehende Prozesse und Anlagen war dabei stets komfortabel und auch die Akzeptanz bei den Mitarbeitenden war durch das einfache Handling immer sehr groß“, so Nils Hofmann, Projektleiter bei Sohns Maschinenbau. „Aufgrund dieser positiven Erfahrungen haben wir uns nun auch für eine Partnerschaft mit Universal Robots entschieden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die erfolgreiche Umsetzung vieler weiterer spannender Projekte.“

Fortschritt und Innovation der Automatisierung

Der ebenfalls neue Certified System Integrator Wilhelm Dreusicke aus Berlin bietet seinen Kunden in aller Welt kompetente Beratung in verschiedenen Bereichen. Dafür verkauft das Unternehmen unter anderem Automatisierungslösungen für die produzierende Industrie, beispielsweise für die Beschickung von Werkzeugmaschinen oder die Automatisierung von Prüf- und Testprozessen. Im Rahmen seines Portfolios konzeptioniert und konstruiert das Unternehmen individuelle Lösungen, passt die Programmierung für bestehende Roboter-Systeme von Universal Robots an und erstellt individualisierte Bedienelemente und Eingabemöglichkeiten. Darüber hinaus hat Dreusicke ein modulares System von leicht kombinierbaren Standard-Komponenten rund um die Cobots von Universal Robots entwickelt. Insbesondere mittelständischen Unternehmen soll so der Einstieg in die Automatisierung mit Cobots vereinfacht werden. „'Automatisierung - Fangen Sie einfach an!' ist unser Motto. Die Cobots von Universal Robots fügen sich hier perfekt ein. Sie lassen sich intuitiv programmieren, sind durchdacht konstruiert und arbeiten mit hoher Präzision und Wiederholgenauigkeit. Das hat uns überzeugt“, so Dr. Ingo Rückert, Managing Partner bei Dreusicke.

Flexiblere Arbeitsplätze in der Produktion

Die Firma Arnold Schweisstechnik aus der Schweiz berät und begleitet ihre Kunden bei der Implementierung neuester Schweiß- und Schneidtechnologien und der Herstellung hochqualitativer Schweißprodukte. Dafür verkauft und vermietet der Familienbetrieb verschiedenste Schweiß- und Schneidanlagen sowie entsprechendes Zubehör. Dabei liegt der Fokus auf Metallschweißen mit aktiven Gasen (MAG), Metallschweißen mit inaktiven Gasen (MIG) und Wolfram-Inert-Gas-Schweißen (WIG) mit Cobots von Universal Robots. „Wir haben uns für eine Partnerschaft mit Universal Robots entschieden, da es in unseren Augen keinen Roboter auf dem Markt gibt, der sich besser für verschiedenste Schweißanwendungen eignet. Der Cobot ist intuitiv und schnell programmierbar und kann vielseitig eingesetzt werden. Dank der Roboter von Universal Robots können wir selbst die anspruchsvollsten Kundenwünsche erfüllen“, sagt Matthias Arnold, Geschäftsführer bei Arnold Schweisstechnik.

Partnernetzwerk bildet Vielfalt kollaborativer Lösungen ab

Universal Robots ist mit der Erweiterung seines Partnernetzwerks nicht nur bestrebt, die ganze Vielfalt kollaborativer Robotikanwendungen abzubilden, sondern auch die Produktionsstandorte Deutschland und Schweiz zu stärken. „Viele Unternehmen leiden aktuell unter dem Arbeitskräftemangel. Um auch in wirtschaftlichen Spitzenzeiten zuverlässig produzieren zu können, entscheiden sich immer mehr Betriebe für die Automatisierung“, erläutert Alboni. „Ein Cobot ist für kleinere Firmen erschwinglich und schafft die ideale Grundlage, Fertigungslinien auch bei dünner Personaldecke rentabel zu halten. Wir heißen unsere neuen Integratoren, die die bisher vorhandenen Kompetenzen optimal ergänzen, herzlich willkommen.“