Hannover Messe veranstaltet 2025 zweite KI-Konferenz

Im Januar 2025 lädt die Deutsche Messe zur zweiten KI-Konferenz ein

Im Vorfeld der Hannover Messe 2025 veranstaltet die Deutsche Messe am 22. Januar in Frankfurt zum zweiten Mal die Konferenz „KI in der Industrie“ und knüpft damit an die erfolgreiche Veranstaltung im Jahr 2024 an. Die KI-Konferenz gliedert sich im kommenden Jahr in die drei Tracks Business, Engineering und Deep Tech. Die Konferenz „KI in der Industrie“ ist die geeignete Plattform, um sich mit Experten über den aktuellen Wissensstand im Bereich künstliche Intelligenz auszutauschen oder von Best-Practice-Lösungen zu lernen.

Für die Eröffnungs-Keynote der KI-Konferenz konnte Rich Walker, Director, Shadow Robot Company, gewonnen werden. Er hat mit seinem Team die wohl beste Roboterhand entwickelt und arbeitet seit Jahren erfolgreich mit Google Deep Mind zusammen. Während die Shadow Robot Company die Hardware entwickelte, konzentrierte sich Google Deep Mind auf die künstliche Intelligenz. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist eine Hand, die mit zahlreichen Sensoren ausgestattet ist, die tiefe Einblicke in die Umgebung und die Funktionsweise des Roboters ermöglichen.

KI-Konferenz mit hochkarätigen Sprechern

Im Anschluss an die Keynote haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich in den drei parallel stattfindenden Tracks Business, Engineering und Deep Tech zu informieren und mit Fachleuten auf Augenhöhe über aktuelle Herausforderungen zu diskutieren. Den Deep Tech Track gestalten unter anderem Prof. Dr.-Ing. Marco Huber, Leiter des KI-Fortschrittszentrums am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, sowie Prof. Jakub Tomczak von der TU Eindhoven, der zum Thema „A Simulink for GenAI Systems“ sprechen wird. Content-Partner und Moderatoren sind Peter Seeberg und Robert Weber vom Industrial AI Podcast.

Rückblick auf die Premiere 2024

Im Januar 2024 fand die Konferenz zum ersten Mal statt. KI-Experten erläuterten auf der Veranstaltung, wie künstliche Intelligenz Unternehmen verändern wird und wie man sich auf diese Veränderungen vorbereiten kann. In drei Sessions Business, Technology und Use Cases diskutierten sie mit den Teilnehmern auf Augenhöhe in kleinen Gruppen, in denen Ideen und Fragen eingebracht werden konnten. Mit mehr als 200 war die erste KI-Konferenz der Hannover Messe im Maindock in Frankfurt komplett ausgebucht.