Fachmesse Elektrotechnik feiert Comeback in Dortmund

Messeimpression Elektrotechnik Dortmund 2023

Die Dortmunder Fachmesse Elektrotechnik hat sich nach der Corona-bedingten Unterbrechung zurückgemeldet und zieht ein positives Fazit: Nach vier Jahren lockte die 43. Ausgabe vom 08. bis 10. Februar 2023 knapp 400 Aussteller aus zwölf Ländern sowie zahlreiche Teilnehmer in die Hallen der Messe Dortmund. Auch das umfangreiche Rahmenprogramm mit zukunftsweisenden Neuheiten traf den Nerv der Branche. Darüber hinaus hat sich organisatorisch seit der letzten Elektrotechnik einiges getan: Die Hallenaufteilung und die Besucherführung wurden nochmals optimiert, erstmals wurde der Eingang Nord bei der Elektrotechnik genutzt, was dazu beitrug, die Besucherströme besser zu steuern.

Viele Trends und Innovationen aus den Fokusthemen Gebäudetechnik, Energietechnik und Industrietechnik sorgten für einen umfassenden Überblick; die zugehörigen Fachforen sowie Expertenvorträge boten fachliche Tiefe vor Ort. „Ein überaus zufriedenstellendes Ergebnis, nicht nur die Zahlen, sondern auch die Rückmeldungen der Aussteller und Fachbesucher waren überaus positiv. Die Elektrotechnik ist erfolgreich zurückgekehrt als wichtiger Treffpunkt der Branche“, zog Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe, eine positive Bilanz.

Die Fachmesse knüpfte damit in diesem Jahr nahtlos an die erfolgreichen Ausgaben von 2017 und 2019 an. Viele wichtige Akteure und „Opinion Leader“ aus der Elektrotechnikbranche kamen zur Fachmesse. Unter den internationalen Ausstellern waren Unternehmen etwa aus den Niederlanden, Italien und der Schweiz vertreten. Aber auch aus den USA, Spanien, Portugal und Österreich wurden aktuelle Technik-Trends gezeigt. Für eine erneute Teilnahme sprachen sich bereits jetzt rund 88 Prozent der Aussteller aus; noch einmal mehr als bei der Ausgabe im Jahr 2019. Auch die Besucherzufriedenheit stieg im Vergleich zur letzten Elektrotechnik erkennbar an: Fast 89 Prozent, ein Plus von knapp fünf Prozent, planen einen Besuch im Jahr 2025. Mit dem Besuch der diesjährigen Ausgabe waren 94 Prozent zufrieden bis sehr zufrieden. Von den Fachbesuchern der Elektrotechnik 2023 sind 74 Prozent in die Einkaufs- und Beschaffungsentscheidungen in ihren Unternehmen eingebunden.

Vielfältiges Rahmenprogramm am Puls der Zeit

Vor Ort gab es in vier Messehallen reichlich Raum, um sich sowie die neuen Trends und Produkte aus den Bereichen Digitales Bauen, Smart Home, Industrie 4.0, erneuerbare Energien oder auch Schaltschrankbau auf einem Marktplatz zu zeigen. Die neue Sonderfläche „Green Solutions“ erfreute sich aufgrund der hohen Qualität und der Aktualität in Zeiten der Energiekrise großer Beliebtheit bei den Besuchern. Die Energiewende und die wichtige Frage, wie sie sich in Gebäuden, der Industrie und im Handwerk umsetzen lässt, treibt viele Endverbraucher und Unternehmen um. Hier informierte sich das Fachpublikum an zahlreichen Ständen über smarte Lösungen für eine effiziente Energie- und Mobilitätswende oder Energiemanagementsysteme. Der Gemeinschaftsstand Touchpoint Innovation Digital, auf dem Produkte zur Digitalisierung zum Anfassen und Ausprobieren vorgestellt wurden, lieferte den Anwesenden hochwertigen Input. Mehrere Einzelanbieter zeigten zukunftsweisende Produkte, Dienstleistungen und Neuheiten etwa aus den Bereichen Datenanalyse, KI oder Cyber Security.

Hochkarätiges Aussteller-Portfolio auf der Elektrotechnik

Stark aufgestellt war die Elektrotechnik bei ihrem Comeback auch mit Blick auf die vertretenen Aussteller, die das ganze Spektrum der Elektrotechnik abbildeten. Ein interessanter Mix aus Branchengrößen und Newcomern war mit von der Partie. Vor Ort zeigten zum Beispiel Siemens, Weidmüller oder Zumtobel ihre Neuheiten. Mennekes führte Industriesteckvorrichtungen und intelligente eMobility-Ladelösungen vor. OBO Bettermann hatte als einer der Top-Hersteller von Installationssystemen für die elektrotechnische Ausstattung von Gebäuden und Anlagen einige Neuigkeiten in diesen Bereichen im Gepäck. Phoenix Contact informierte über seine innovativen Lösungen rund um Verbindungstechnik, Elektronik und Automation.

André Suntrup, Vertriebsleiter bei OBO Bettermann sagte: „Die Besucher wollen netzwerken, sie möchten die Kunden und Vertriebsmitarbeiter kennenlernen und sich austauschen. Deshalb sind wir mit unseren regionalen Vertriebsmitarbeitern gekommen. Hier kann man den eigenen Ansprechpartner vor Ort treffen und die Produkte anfassen. Das spiegelt sich auch in der guten Stimmung wider. Die Elektrotechnik ist eine spannende Messe und wir sind auf jeden Fall wieder dabei.“ Stefan Buse, Regionalvertriebsleiter West-Deutschland bei Phoenix Contact konstatierte: „Unser Ziel ist es, neue Kunden aus anderen Regionen zu erreichen. Angesichts der Situation der Branche in den letzten Jahren waren wir ein wenig skeptisch und sind überrascht, wie gut die Stimmung ist. Die Besucher haben Lust auf die Messe und die Kontakte sind ausgesprochen hochwertig. Wir hatten direkten Kontakt zu regionalen Vertretern und man konnte sich menschlich kennenlernen. Menschen machen mit Menschen Geschäfte, da freut man sich umso mehr, wenn die Stimmung so gut ist. Wir sind seit vielen Jahren Stammkunde und werden es definitiv weiterhin bleiben.“ Und Roland Joost, Leiter Promotion und Vertrieb bei Siemens, freut sich über den Messeverlauf: „Wir haben ein breites Produktportfolio und hier versammeln sich Aussteller und Besucher aus allen Bereichen der Branche. Die Quantität und Qualität der Besucher sind bemerkenswert. Unser Stand war immer voll und die Leute haben sich auch die Zeit für gute Gespräche genommen. Als Regionalmesse hat die Elektrotechnik noch einen zusätzlichen Stellenwert. Unseren Schwerpunkt legen wir hier auf Energietechnik und Infrastruktur. Dabei ist Dortmund mit der Nähe zu einigen Energieversorgern ein wichtiger Standort.“ Die nächste Elektrotechnik findet vom 12. bis 14. Februar 2025 in Dortmund statt.
 

Passende Anbieter zum Thema

OBOBettermann, BuildingConnections, OBO, Elektrotechnik, Elektroinfrastruktur, Gebäudeinstallation, Schutzinstallation, Industrieinstallation, BIM, Planungssoftware
Kabelbinder, Elektrische Verkabelung, Infrastruktur, Netzwerklösung, Smart PDU, Kabelschellen, Kabelmanagement, Kabelführungssystem, Kabelkanal, Lwl Patchkabel
Energiemesstechnik, Messtechnik, Energiemanagement, Energiemonitoring, Differenzstrom, Lastmanagement, Spannungsqualität, Netzanalysator, Stromwandler, Blindleistungsmessung
DC DC Wandler, Elektromobilität, DC DC Wandler, igbt driver, Spannungswandler AC DC, AC DC Wandler, AC DC Converter, Industrielle Stromversorgung, Mini LED Treiber, kleine LED Treiber, Medical Power Supply
Schaltschrank, Gehäuse, Blechgehäuse, Maschinengehäuse, Blechgehäuse Hersteller, Maschinengehäuse Hersteller, Blechgehäuse nach Maß, Gehäusebauer, Steuergerät Gehäuse, Industriegehäuse, Industriegehäuse Hersteller, Industriegehäuse nach Maß, Anlageneinhau
Schaltschrank, Verbindungstechnik, Reihenklemmen, Kabelmanagement, Gehäuse, Kennzeichnung
Software, Automatisierungssoftware, Digitalisierungsplattform, Predictive Analytics, Predictive Maintenance, Smart Factory, Prozessvisualisierung, IIoT, Industrie 4.0, Datenverarbeitung