Branchentreff im Vorfeld der SPS 2019 bei WSCAD: Effizienz in der Schaltschrankplanung

Digitale Transformation im Schaltschrankbau

Schneider Electric zu Gast bei WSCAD: Effizienz in der Schaltschrankplanung

Im Vorfeld der SPS im November trafen sich Branchenexperten aus der Elektroindustrie zum Executive Austausch und folgten damit einer Einladung des Software-Herstellers WSCAD. Thema der Podiumsdiskussion in diesem Jahr: „Die Zukunft der Elektrokonstruktion“. Besonders interessant für die geladenen Teilnehmer waren auch in diesem Jahr die vorgelagerten Praxisbeispiele der Gastredner. Als einer der Schwergewichte der Elektroindustrie war auch Schneider Electric mit seinem Geschäftsbereich Universal Enclosures vertreten und sprach über die Digitalisierung im Schaltschrank.

WSCAD stellt mit seinen Softwarelösungen Werkzeuge zur Verfügung, die Routineaufgaben von Konstrukteuren automatisieren und ihnen mehr Raum und Zeit für kreative und innovative Prozesse lässt. Und Universal Enclosures von Schneider Electric adressiert mit seiner Gehäusetechnik und Schaltschrankklimatisierung genau die Themen, mit denen Kunden ihre Schaltschrankbauer heute herausfordern: Effizienzsteigerung, Digitalisierung und IoT. Die Marktreifezeit - oder auch Time-to-Markt -, Engineering und Bereitstellung müssen in immer kürzerer Zeit erfolgen. Die digitale Integration von Schaltanlagen in Energieverteilung und Automatisierung ist keine Option mehr - sie ist ein Must. Und eingebunden in IoT-fähige Umgebungen stehen dem Betreiber und Facility Manager Echtzeitdaten über die Performance und Gesundheit von Produktionsanlagen und Gebäuden zur Verfügung.

Für intelligente Schaltschränke hat Schneider den Spacial in Stahl- und Edelstahlausführung sowie den Thalassa in Kunststoff und glasfaserverstärktem Polyester im Portfolio. Ergänzt werden diese mit dem Klimamanagementsystem Climasys, das sowohl die Produkte als auch die Software für ein optimales Klimamanagement im Schaltschrank umfasst. Um Losgröße 1 auch für Schaltschränke garantieren zu können, werden alle Varianten auch im kundenspezifischen Design angefertigt. Die Marktdatenstandards dieser IoT-fähigen Gehäuse erfüllen alle digitalen Anforderungen und sind ISV-konform (Independent Software Vendor). Dies bedeutet, dass Anwendungsprogramme auf offenen Standards basieren und unabhängig von den marktbeherrschenden Anbietern entwickelt werden. Dank ISV E-CAD-Integration sind maximale Erweiterungen des Funktionsumfangs möglich und digitale Zwillinge erlauben Funktionssimulationen. Über E-CAD können Design und Auswahl schnell bei Schneider online festgelegt und die Bestellung generiert werden. Während des Konstruktionsprozesses und über den gesamten Lebenszyklus hinweg greifen Fachleute im Wartungsfall auf umfangreiche Dokumentationen inklusive Fertigungsplanungen zu. So werden Schaltschränke intelligent vernetzt und Ressourcen effizient gemanaged.
 

Passende Anbieter zum Thema

Software, Automatisierungssoftware, Digitalisierungsplattform, Predictive Analytics, Predictive Maintenance, Smart Factory, Prozessvisualisierung, IIoT, Industrie 4.0, Datenverarbeitung